Der Mythos Off-Market-Immobilien

Jeder will Off-Market-Immobilien

Natürlich gibt es diejenigen, die quasi eine Off-Market-Immobilienflatrate haben. Da kommen dann die Objekte am Fließband über Nachlassverwalter, Steuerberater, Hausverwaltungen und viele mehr. Aber ist das die Regel? Auf keinen Fall! ⠀

Warum streben eigentlich die Meisten so sehr nach Off-Market-Immobilien? Ich denke sie glauben an einen grundlegenden Mythos. Off-Market = Schnäppchen! Da höre ich vielfach: „Wenn ich erst mal Off-Market an Immobilien komme, dann kann ich mir was aufbauen. Off-Market rechnet sich immer.“ Glaub mir: Dem ist nicht so!⠀

Zunächst mal: Warum sollte jemand etwas zu einem geringeren Wert verkaufen, als möglich? Wer verzichtet freiwillig auf einen höheren Ertrag? Eben! Da muss schon eine Sondersituation vorliegen oder der am Projekt Beteiligte hat nicht unmittelbar einen Vorteil bzw. will sich den Stress nicht antun. Aber die Regel ist das nicht. ⠀

Wie denkst du, kommt jemand ausgerechnet auf dich, um dir seine Immobilie Off-Market anzubieten? Zeichenbegrenzung, deshalb nur ganz kurz: Bist du nicht bekannt als eine Person, mit der seriöse Immobiliengeschäfte möglich sind, bekommst du nichts auf den Tisch. So einfach und so „erschütternd“ ist das. Bei uns hat das auch gedauert. Es waren viele Transaktionen nötig, viel Arbeit ins Netzwerk und viele, seeeehr viele Gespräche, um die nötige Vertrauensarbeit zu leisten.⠀

Dein Marketing sollte ebenfalls auf diese Akquiseform ausgerichtet sein. Off-Market kommt nicht von selbst. Die Menschen müssen ja erst mal erfahren, dass du derjenige welche bist, dem sie ihre Immobilien anvertrauen können. Immobilienhändler können davon ein Liedchen singen. Stimmt‘s @oliverfischer.de? ☺️⠀

Wenn du nicht regelmäßig interessante Angebote auf dem Tisch hast, kennt man dich und dein Ankaufsprofil noch nicht ausreichend. Sorge dafür, dass man dich On-Market kennt und dir offline vertraut. Das ist die beste Eintrittskarte für Off-Market. ⠀

Lang und breit ist das auch Thema meines Podcasts in dieser Woche. Den Link findest du in meiner Bio. Release ist immer Mittwochmorgen.⠀

Und Leute, wie immer: UMSETZEN, nicht nur lesen und zuhören. 😉
Super Berlin. Ganz großer Wurf. Ach ja, die Durchschnittsmieten der Deutsche Wohnen lagen in Berlin bei 6,53€/m2. Die Initiatoren der Enteignungsforderung sollten sich genau überlegen, ob Sie mit ihrem Wunscheigentümer wirklich besser fahren. Ich bezweifle das stark.

Ebenfalls für dich interessant:

Weitere Beiträge

Hochhausinvestments sind spannend aber tricky

Investieren in Hochhäuser

Wer hoch hinaus möchte, kommt an Hochhäusern nicht vorbei.⠀ Junge, der war echt platt. Das können wir besser, also noch mal. 😅⠀ ⠀ Investments in

Weiterlesen