Ankaufsprofile erleichtern deinen Alltag

Ankaufsprofil für Wohnimmobilien

Dein Ankaufsprofil entscheidet darüber, was du angeboten bekommst und wie ernst du genommen wirst.

Hast du kein Ankaufsprofil festgelegt, ist das kein Drama. Aber ich empfehle dir dennoch, dies dringend nachzuholen. Deine Kriterien für den Ankauf festzulegen, hilft dir, dich selbst zu fokussieren und spitzer zu suchen. So erstaunlich das auch ist: Durch die Fokussierung auf eine Assetklasse und einen Zielmarkt, erhältst du mehr Angebote. Denn mit der Zeit, wissen viele Marktteilnehmer, wonach du suchst und wer du bist.

Wir suchen zum Beispiel ausschließlich Wohnimmobilien im Bestand in Berlin/Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und haben das als PDF auf unserer Webseite hinterlegt, so dass auf einer Seite alles Wesentliche zu finden ist (marovest.de/ankaufsprofil).

Maklern hilfst du so, Zeit zu sparen, indem sie bei einem guten Angebot direkt wissen, wen sie kontaktieren können und wer für ein Objekt in Frage kommt. Mach es den Maklern daher leicht, auf dich zuzukommen und dich als professionellen Investor wahrzunehmen.

Was gehört in ein Ankaufsprofil:

  1. Wonach suchst du (MFH/ETW uvm.)?
  2. Wo suchst du (Standort)?
  3. Welchen Zustand suchst du (Neubau, Bestand usw.)?
  4. Investitionsvolumen/Renditeerwartung?
  5. Was kaufst du nicht?

Insbesondere Punkt 5 wird gern vergessen. Dabei halte ich den für besonders wichtig! Wenn Marktteilnehmer wissen, was du NICHT kaufst, bekommst du weniger Angebote, die nicht passen. Das schont Zeit und Ressourcen und du kannst dich auf das konzentrieren, was zu dir passt und was du in deiner Situation wirklich umsetzen kannst.

Also: Erstell dir dein Profil und Vollgas! Bei Fragen einfach fragen. Und wie immer: Nicht warten, umsetzen!

Ebenfalls für dich interessant:

Weitere Beiträge

Steuern bei Immobilieninvestments

Steuern sind Chefsache

Kennst du die „Lieblingsantwort“ eines Steuerberaters? Hier ist sie: „Kommt drauf an.“ ☺️ Das macht der Steuerberater natürlich nicht, um dich zu ärgern. Es kommt

Weiterlesen